Ver­lags­in­kas­so im Um­bruch – In­ter­view mit dem IHD Ge­schäfts­füh­rer Tar­gan Kursun


Ex­plo­die­ren­de En­er­gie­prei­se und ga­lop­pie­ren­de In­fla­ti­on – ge­ra­ten die Deut­schen in Zah­lungs­schwie­rig­kei­ten? Die­ser Fra­ge ging die Fach­zeit­schrift PRINT&more in ei­nem In­ter­view mit un­se­rem Ge­schäfts­füh­rer Tar­gan Kursun nach und un­ter­strich die Be­deu­tung ei­ner star­ken Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen der Ver­lags­bran­che und dem IHD. Tar­gan Kursun be­ton­te die Not­wen­dig­keit, ge­mein­sam Lö­sun­gen zu fin­den, um den Her­aus­for­de­run­gen des sich wan­deln­den Mark­tes ge­recht zu wer­den und die Zah­lungs­fä­hig­keit der Kun­den sicherzustellen.

Ver­lags­in­kas­so – IHD-For­de­rungs­ma­nage­ment für Verlage

PRINT&more: Er­läu­tern Sie un­se­ren Le­se­rin­nen und Le­sern doch bit­te kurz, was der IHD-Kre­dit­schutz­ver­ein ist und für wen Sie da sind.

Tar­gan Kursun: Der IHD ist be­reits seit 1915 im For­de­rungs­ma­nage­ment und als Wirt­schafts­aus­kunf­tei als Ver­ein tä­tig. Wir bie­ten un­se­ren Mit­glie­dern durch un­se­re Toch­ter­ge­sell­schaft ei­nen um­fas­sen­den Kre­dit­schutz aus ei­ner Hand. Aus dem Drei­klang Mul­ti­aus­kunf­tei, Mo­ni­to­ring und For­de­rungs­ma­nage­ment kön­nen wir un­se­ren Mit­glie­dern ein ein­zig­ar­ti­ges Pro­dukt­port­fo­lio zur Ab­si­che­rung ih­rer un­ter­neh­me­ri­schen Tä­tig­keit an­bie­ten. Da­bei schät­zen un­se­re Mit­glie­der, zu de­nen nam­haf­te klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Un­ter­neh­men eben­so wie Groß­un­ter­neh­men al­ler Bran­chen zäh­len, un­se­re ste­ti­ge Wei­ter­ent­wick­lung und An­pas­sungs­fä­hig­keit an ih­re Bedürfnisse.

PRINT&more: IHD setzt stark auf Di­gi­ta­li­sie­rung und bie­tet da­für ei­ge­ne Pro­duk­te an. Ver­ra­ten Sie uns bit­te mehr über IHD-Connectivity.

Tar­gan Kursun: Wir ha­ben sehr früh da­mit be­gon­nen ei­ne Di­gi­tal­stra­te­gie auf­zu­bau­en. Wir hat­ten er­kannt, dass die In­te­gra­ti­on un­se­rer Pro­duk­te in die be­stehen­de IT-Land­schaft un­se­rer Mit­glie­der ein sehr gro­ßer Wett­be­werbs­vor­teil ist. Un­se­re Ent­wick­ler sind heu­te in der La­ge al­le IHD-Leis­tun­gen über die of­fe­ne Schnitt­stel­le IHD-Con­nec­ti­vi­ty naht­los in Ihr IT-Sys­tem zu in­te­grie­ren. Für Stan­dard­soft­ware ste­hen Ih­nen IHD-Ad­dOns für In­kas­so, Aus­künf­te und Mo­ni­to­ring zur Verfügung.

„Ex­trem gu­te Quo­te im For­de­rungs­ma­nage­ment für Verlage“

PRINT&more: Erst Co­ro­na, jetzt auch noch der Ukrai­ne-Krieg und sei­ne wirt­schaft­li­chen Fol­gen – ge­ra­ten die Deut­schen auf brei­ter Front in Zahlungsschwierigkeiten?

Tar­gan Kursun: Die Aus­wir­kun­gen sind be­kann­ter­ma­ßen man­nig­fal­tig und rei­chen von der En­er­gie­kri­se, der ho­hen In­fla­ti­on und Lie­fer­ket­ten­schwie­rig­kei­ten bis hin zu ei­ner be­gin­nen­den Re­zes­si­on, mit der wir al­le zu kämp­fen ha­ben. Je­de per­spek­ti­vi­sche Be­trach­tung kann nur zu dem Schluss kom­men, dass da­mit un­ver­meid­lich ei­ne zu­neh­men­de Ab­sen­kung der Zah­lungs­mo­ral ein­her­ge­hen wird. Un­ter­neh­men wer­den zu­künf­tig ver­mehrt mit Zah­lungs­schwie­rig­kei­ten und ab­neh­men­der Zah­lungs­be­reit­schaft rech­nen müssen. 

An die­ser Stel­le ist ein pro­fes­sio­nel­les For­de­rungs­ma­nage­ment na­he­zu das ein­zi­ge Mit­tel, um Ver­zugs­dau­er oder gar die For­de­rungs­aus­fäl­le zu ver­min­dern. Wir kön­nen Ih­nen da­bei hel­fen, die ak­tu­el­le Bo­ni­tät Ih­rer po­ten­zi­el­len Ge­schäfts­part­ner un­ter die Lu­pe zu neh­men und die­se wäh­rend der Ge­schäfts­be­zie­hung im Au­ge zu be­hal­ten. Soll­ten den­noch über­fäl­li­ge For­de­run­gen ent­ste­hen, emp­feh­len wir Ih­nen die­se mög­lichst zü­gig un­se­rer IHD-In­kas­so­be­ar­bei­tung an­zu­ver­trau­en. Hier­durch kön­nen Sie Ih­re Li­qui­di­tät durch un­se­re pro­fes­sio­nel­le Rück­füh­rung stabilisieren.

„Mehr Er­folg durch Kre­dit­ma­nage­ment – Ver­la­ge pro­fi­tie­ren von der Zu­sam­men­ar­beit mit dem IHD“

PRINT&more: Wie­so soll­ten Ver­la­ge auf die Zu­sam­men­ar­beit mit IHD setzen?

Tar­gan Kursun: Zum Kreis un­se­rer lang­jäh­ri­gen zu­frie­de­nen Mit­glieds­un­ter­neh­men zäh­len be­reits vie­le be­deu­ten­de Ver­lags­häu­ser. Es ist uns ge­lun­gen, für die In­kas­so­man­da­te der Ver­lags­bran­che in na­he­zu 90 Pro­zent der Fäl­le Zah­lungs­ein­gän­ge zu rea­li­sie­ren. Auch hier ist un­ser be­reits er­wähn­ter Drei­klang aus Mul­ti­aus­kunf­tei, Mo­ni­to­ring und For­de­rungs­ma­nage­ment der ent­schei­den­de Vor­teil für Sie. 

Da­mit es gar nicht erst zu Zah­lungs­aus­fäl­len kommt, kön­nen Sie über un­se­re Mul­ti­aus­kunf­tei vor­beu­gen und aus­sa­ge­kräf­ti­ge Fir­men­pro­fi­le mit ver­schie­dens­ten Bo­ni­täts­aus­künf­ten, In­for­ma­ti­ons­tie­fen und Pri­cing ab­fra­gen. Durch die Be­son­der­heit der IHD-Mul­ti­aus­kunf­tei ha­ben Sie bei­spiels­wei­se je­der­zeit die freie Aus­wahl, ne­ben un­se­ren Bo­ni­täts­pro­duk­ten auch aus­sa­ge­kräf­ti­ge Bo­ni­täts­aus­künf­te vie­ler an­de­rer markt­füh­ren­den Aus­kunftei­en zu nut­zen. Hier­durch er­hal­ten sie be­reits bei der Aus­ge­stal­tung ih­rer Kun­den­be­zie­hung wich­ti­ge Informationen. 

Für dau­er­haf­te kre­di­to­ri­sche Kun­den­be­zie­hun­gen ist ein Mo­ni­to­ring der wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lung Ih­rer Kun­den ex­trem wich­tig und bie­tet Ih­nen hand­fes­te Da­ten für Ih­ren Ent­schei­dungs­pro­zess. Ge­ra­de in der jet­zi­gen kri­sen­ge­schüt­tel­ten Zeit ist dies ein un­er­läss­li­ches Werk­zeug. Und mit un­se­rer De­bi­toren­über­wa­chung (AÜ) lässt sich die­ser Pro­zess so­gar voll­stän­dig au­to­ma­ti­sie­ren. Durch die­se Viel­zahl an Mög­lich­kei­ten greift Ihr Ri­si­ko­ma­nage­ment zur Ver­mei­dung von Zah­lungs­aus­fäl­len früh und optimiert. 

Soll­te es den­noch zu Zah­lungs­ver­zö­ge­run­gen kom­men, ste­hen wir Ih­nen mit un­se­rem For­de­rungs­ma­nage­ment zur Sei­te. Un­ser Fach­per­so­nal wählt für Sie den je­weils op­ti­ma­len Weg der Schuld­ner­an­spra­che aus und fin­det er­fah­rungs­ba­siert über­wie­gend be­reits au­ßer­ge­richt­lich ei­nen Rea­li­sie­rungs­weg. Im Rah­men un­se­rer für die Ver­lags­bran­che rea­li­sier­ten Zah­lungs­ein­gän­ge ging nur in 1 Pro­zent ei­ne ge­richt­li­che Gel­tend­ma­chung vor­aus. IHD-Mit­glie­der er­hal­ten die­sen Ser­vice zu be­son­ders güns­ti­gen Kon­di­tio­nen, in­dem sie durch un­se­re au­ßer­ge­wöhn­lich gläu­bi­ger­freund­li­che Ver­rech­nung so­fort bei je­der ein­ge­hen­den Schuld­ner­zah­lung pro­fi­tie­ren. Wir ver­rech­nen au­ßer­ge­richt­lich je­den ein­ge­hen­den Eu­ro zu 100 Pro­zent zu­nächst auf die Haupt­for­de­rung, was sich im Be­reich der durch­schnitt­lich klei­ne­ren Ver­lags­for­de­run­gen zü­gig vor­teil­haft auswirkt.