Stichtag der Inkasso-Regelverjährung 2022


Nächster Stichtag der Inkasso-Regelverjährung ist der 31.12.2022

En­de 2022 ver­jäh­ren die For­de­run­gen, die 2019 ent­stan­den sind.

Nach der Re­gel­ver­jäh­rungs­frist ver­jäh­ren mit Ab­lauf des 31.12. al­le Zah­lungs­an­sprü­che, die der re­gel­mä­ßi­gen Ver­jäh­rungs­frist von drei Jah­ren un­ter­lie­gen.
Das be­deu­tet, nach Ab­lauf der ge­setz­li­chen Frist kann sich der Schuld­ner u.a. für For­de­run­gen aus Kauf- und Werk­ver­trä­gen auf die Ver­jäh­rung sei­ner Schuld be­ru­fen, die Er­fül­lung des An­spruchs ver­wei­gern und Sie kön­nen Ih­re For­de­run­gen nicht mehr ge­richt­lich durchsetzen.

Han­deln Sie recht­zei­tig und er­grei­fen Sie – noch vor dem 31.12.2022 – ge­eig­ne­te Maß­nah­men, um die Ver­jäh­rung zu un­ter­bre­chen oder zu hem­men und Ih­re For­de­run­gen für die nächs­ten 30 Jah­re zu sichern!

Bei ei­nem Zah­lungs­an­spruch reicht ein In­kas­so­auf­trag an die IHD Ge­sell­schaft für Kre­dit- und For­de­rungs­ma­nage­ment mbH.

Noch ist ge­nü­gend Zeit, Ih­ren Zah­lungs­an­spruch beim Schuld­ner er­neut in Er­in­ne­rung zu ru­fen, um schnellst­mög­lich doch noch pro­fes­sio­nell ei­ne güt­li­che au­ßer­ge­richt­li­che Rea­li­sie­rung zu er­rei­chen. Soll­te das wi­der Er­war­ten nicht ge­lin­gen, be­ra­ten wir Sie beim ef­fi­zi­en­ten ge­richt­li­chen Vor­ge­hen zur An­spruchs­si­che­rung und küm­mern uns wunsch­ge­mäß um die Ab­wen­dung der Verjährung.

Schlechte Zahlungsmoral: Konsequentes Inkasso als Bollwerk

Das Un­ter­neh­men in die­sen kon­junk­tu­rell kri­sen­be­las­te­ten Zei­ten oh­ne Ge­winn­ein­bu­ßen zu füh­ren, ist schon auf­grund der Stei­ge­rung der En­er­gie­kos­ten und der In­fla­ti­on ei­ne an­spruchs­vol­le Herausforderung.

Für Un­ter­neh­men als Kre­di­to­ren von Lie­fe­ran­ten und Leis­tungs­emp­fän­gern ist durch den Rück­gang der Zah­lungs­mo­ral für die Sta­bi­li­tät des Kern­ge­schäfts ein zeit­na­hes und strin­gen­tes Ri­si­ko­ma­nage­ment unerlässlich:

  • die viel­schich­tig auf­ge­stell­te Mul­ti­aus­kunf­tei der IHD bie­tet Ih­nen die Mög­lich­keit die Bo­ni­tät Ih­res Ge­schäfts­part­ners vor je­dem Ri­si­ko­ge­schäft ein­schät­zungs­si­cher un­ter die Lu­pe zu nehmen
  • für dau­er­haf­te Kun­den­be­zie­hun­gen bie­tet Ih­nen die De­bi­to­ren­über­wa­chung (AÜ) der IHD den Vor­teil ei­nes au­to­ma­ti­schen, be­währ­ten Warnsystems
  • an­ge­sichts ak­tu­el­ler Wirt­schafts­zah­len ist da­mit zu rech­nen, dass die Zah­lungs­mo­ral wei­ter sinkt und da­mit die An­zahl der über­fäl­li­gen For­de­run­gen und die Ver­zugs­dau­er an­stei­gen, was die Ge­fahr des Zah­lungs­aus­falls noch steigert

Si­chern Sie Ih­re Rea­li­sie­rungs­chan­cen und da­mit Ih­re ei­ge­ne Li­qui­di­tät, in­dem Sie zeit­nah ei­nen In­kas­so­auf­trag für je­de über­fäl­li­ge For­de­rung er­tei­len. Die qua­li­fi­zier­te recht­li­che Be­ar­bei­tung Ih­res In­kas­so­man­dats durch die IHD ver­hilft Ih­nen zu ei­nem bes­se­ren Cash­flow und da­mit zu ei­nem Marktvorteil.

Sie haben Fragen zu unseren Inkasso-Leistungen?

Ger­ne ste­hen wir Ih­nen zur Ver­fü­gung. Nut­zen Sie ganz ein­fach un­ser Kon­takt­for­mu­lar und wir set­zen uns schnellst­mög­lich mit Ih­nen in Verbindung.